„Gib einem Pferd was es braucht und es schenkt dir sein Herz“


„Gib einem Pferd was es braucht und es schenkt dir sein Herz“

Getreu dem Motto haben wir unseren eigenen Stall in Unken gebaut. Unser Konzept entspricht dem des Paddock Trail, meiner Meinung nach eine der modernsten und sinnvollsten Haltungsformen die es momentan gibt. Dieses Konzept basiert in Anlehnung an die Natur, wo die Pferde ihre fixen Wanderungen von und zu ihrer Wasserstelle haben. Es ist eine Form […]

BESSER REITEN-Stärken sie ihre Tiefenmuskulatur

BESSER REITEN-Stärken sie ihre Tiefenmuskulatur

Der Flexibar aktiviert die Tiefenmuskulatur. Auch die von Reitern, denn beim Training mit dem vibrierenden Stab wird besonders der Rumpf gestärkt. Wer aufgrund einer Fehlhaltung die Rückenmuskulatur einseitig stärkt, kann dies durch eine Gymnastizierung mit dem Flexibar ausgleichen. Besonders die Hüftbeugemuskulatur und die Lendenwirbelsäule können davon profitieren. Zudem kann das Gerät im Sattel für Gleichgewichtsübungen […]

Seminarvorschau für 2014

03.05-04.05.2014: Der losgelassene Sitz 30.05-31.05.2014: Physiotherapie trifft Reitkunst 14.06-15.06.2014: Wie halte ich den Pferderücken gesund? 22.06: Seminartag Führungstraining-Pferdegestütztes Coaching 13.09: Ein gut erzogenes Pferd

NEU in unserer Praxis:

NEU in unserer Praxis:

Mit Hilfe des Skanlabs wird eine lokale Tiefenwärme erzeugt, die Schmerzen lindert und die Elastizität des Gewebes erhöht. Skanlab wird bei akuten und chronischen Verletzungen angewendet. Dieses Gerät findet verstärkt Einsatz im ÖSV und kann bei uns getestet werden.

Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten

Ich möchte mich bei meinen zahlreichen Kunden für euer Vertrauen in meine Arbeit bedanken und freue mich auf alle Herausforderungen im kommenden Jahr.
In diesem Sinne wünsche ich Euch eine entspannte Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Bewegung verstehen

Bewegung verstehen

Impressionen von meinem Biomechanikvortrag “Bewegung verstehen” im Rahmen der Herbstakademie in Wendlmuth. Durch Unwissenheit entsteht Leid. Theoretisches Wissen ist die entscheidende Grundlage, um in der Praxis einen pferdgerechten Weg einzuschlagen.